Montag, 08 März 2021

hsvb header

 

 

3. Platz für Hermine Amtmann!

Am 14. Mai 2011 fand in Wien der Millenium City Run statt, ein Lauf im Rahmen des Wiener Laufcups, der 2011 bereits zum 6. Mal ausgetragen wird.

Einen schönen Erfolg gab es wieder einmal für Hermine Amtmann, die in einer Zeit von 44:21 über 10 km den 3. Gesamtplatz bei den Damen erringen konnte und damit natürlich auch die W-60 gewann.

Gabriele Schreier erzielte in 21:59 über 5 km den 4. Platz in der W-40 und damit auch den 5. Gesamtplatz bei den Damen.

Herzlichen Glückwunsch!by smiley Tina Parits Mai 2011

 

 

2. Platz für Tim Nemeth, 3. Platz mit der Mannschaft!

 

Treffpunkt für den Ausflug zu den Staatsmeisterschaften war bereits am Mittwoch kurz nach High Noon. Wohlgelaunt und bei 34 Grad im Schatten sind wir Richtung Hallein aufgebrochen. Nichts konnte unsere Stimmung trüben. Auch nicht die Unwetter kurz vor Salzburg. Um 18:00 haben wir dann unser Quartier in der Nähe von Hallein bezogen – bei Regen. Kurz einchecken und dann ging es los Richtung Sportstätte. Freundlich wurden wir schon beim Eingang vom Lautsprecher begrüßt. Es war wie Weihnachten vor zehn Jahren – unsere Kinder hatten große Augen und den Mund wortlos (herrlich) offen. Kurz und gut, sie waren vor Ehrfurcht erstarrt. Nach dem Anmelden und Sportplatzbesichtigung starteten wir das erste Mal los - Richtung Abendessen (indische Pizzeria) – bei viel Regen. Der Kellner hat uns unsere Wünsche offensichtlich von den Augen abgelesen – was wir mündlich bestellten, haben wir nicht wirklich bekommen. Dann ab ins Quartier – noch mehr Regen – es stand die flammende Rede des Trainers auf dem Programm. Wieder Ehrfurcht. Um 22:00 war dann Zapfenstreich (obwohl Nachtruhe verordnet, wurde Mancherorts noch in den TV geschaut – Achtung Jungs - Trainer sehen alles). Am Wettkampftag, nach dem Frühstück und der Begrüßung unseres Fanclubs, ging es dann ab zur Wettkampfstätte – ohne Regen. Als ersten Bewerb hatten wir dann den Hochsprung auf dem Programm. Die Nerven lagen blank. Jedenfalls bei den Trainern und den angereisten Eltern. Bruno hatte am Vortag so was wie „persönliche Bestleistungen“ gefordert. Und unsere Albatrosse ließen sich nicht zweimal bitten: Lisi 1,28m n.p.B., Robert 1,28m n.p.B., Felix 1,32m n.p.B., Kevin 1,36m (+10 cm) n.p.B und Tim 1,68m k.n.p.B. – aber schon sehr hoch. Folgend hatten wir Hürden. Böse Hürden. Kevin hatte eine touchiert, Lisi eine komplett versenkt. Was dann einen schweren Sturz nach sich zog. Schweres Aua. Nachher Vortex. Das war wiederum teilweise ein Spiel mit dem Wind. Was man waagrecht nach vorne drosch kam locker senkrecht runter. Tim war sauer. Allein unser Kämpfer Rene „Rocky“ Schießling nützte die Chance und warf, unterm Wind durch, 42 m. Anschließend waren da noch 60 m, möglichst im Sprint, zu bewältigen. Tim war noch immer sauer. Mit 8,22 war dann die Wut endlich draußen. Auch bei Babsi, Maria-Theresia („Das ist mein erster Wettkampf“) und Robert konnte man die Früchte des Startmaschienentrainings bereits erkennen. Schaute schon sehr professionell aus. Dann der letzte 60er. Endlich begann es zu regnen:-). Endlich begann es zu stürmen:-). So konnte sich Kevin bereits auf den anschließenden 1200er einstellen. Der wurde in mehreren Gruppen gestartet, gereiht nach den ersten und zweiten 25 platzierten Athleten. Tim war da als Dritter gereiht. Punkte wussten wir nicht. Die Nerven der Betreuer und des Fanclubs lagen blank. Mittlerweile schüttete es in strömen. Der Sturm fegte über den Sportplatz. But – the show must go on. Die ersten 25 Starter wollten unbedingt starten (inklusive Robert, Rene und Kevin). Die 1200 Meter Cross wurden schwimmend erledigt. Unsere Jungs kämpften wie die Löwen. Nachher der zweite Lauf. Der Regen ließ nach, der Sturm ließ nach, nur Tim und Felix ließen nicht nach. Als Tim als zweiter (am Ende seiner Kräfte) die Ziellinie überlief war klar, wir hatten eine Medaille (das ist immer so, einer rennt und alle zusammen haben eine Medaille). Letztendlich waren noch unsere Mädchen dran. Auch hier wurde gefightet. Bis zum Schluss. Anschließend wurde der ganze Haufen mal trockengelegt. Die Spannung stieg. Wo waren nur diese verdammten Ergebnisse. Endlich. Tim --- 2! Jubel. Dann das erste Gerücht. Unsere Jungs Tim, Felix und Kevin hätten auch noch in der Mannschaft den 3. Platz geholt. Unglaublich. Allgemeines Umarmen war angesagt. Die ersten SMS Richtung Heimat gingen los. Es war einfach schön.

Ich möchte auf diesem Weg unseren Kindern herzlich gratulieren, den Kindern, die etwas gewonnen haben und den Kindern, die diesmal nur Erfahrung mitnehmen konnten. Alle haben gekämpft. Niemals aufgegeben.

Ich möchte mich auch bei unseren Trainern Bruno und Wolfgang (in alphabetischer Reihenfolge) bedanken, die letztendlich mit viel Einsatz aus diesem Haufen ein Team gemacht haben. Und auch bei dem Umfeld dahinter.

Es muss aber auch mahnende Worte geben. Dieses Gebilde „Jugendförderung“ funktioniert aber nur dann, wann sich jeder (Trainer, Betreuer, Koordinatoren, Eltern, Präsidium) seiner Aufgaben bewusst wird und seinen Part dazu beträgt und den Part der anderen akzeptiert.

Es gibt aber auch mahnende Worte an unsere Kinder. Gratis. Erfolg ist kein Ruhekissen sondern eine Verpflichtung.

by smiley jurkovic Juni 2011

 

 

HSV Damen dominieren den 6,6 km Bewerb!

Am Ostermontag fand in Podersdorf bei recht guten Wetterbedingungen mit nicht zu viel Wind der 4. Leuchtturmlauf statt.

Für den HSV Laufsport Kaisersteinbruch wars wieder mal ein sehr erfolgreiches Wochenende mit zahlreichen Stockerlplätzen.

Richtig abgeräumt haben unsere Damen im 6,6 km Bewerb. Renate Pflamitzer gewinnt in 27:40 vor Nadina Yarwood (28:09) und Gabi Schreier (29:57).

Beim 10 km Hauptlauf erreicht Hermine Amtmann hinter hinter zwei jungen Läuferinnen (W-20) und Virginie Keller-Bossard (W-40) den guten 4. Platz und damit Klassensieg in der W-60 mit einer Zeit von 44:16. Nur eine Woche nach seinem Wien Marathon stand auch Günter Hausladen wieder am Start und erzielte in 43:06 den 12. Platz in der M-40. Zeitgleich mit Hermine kam Michael Prückler (M-30) ins Ziel (44:16). Er wurde 10. in der M-30.

Werner Block wurde im 3,3 km Bewerb gesamt 10. mit einer Zeit von 17:55.

Stark vertreten waren auch wieder unsere Kids. Alexander Hajek erzielte in 4:18 über 1 km den 3. Klassenrang in der M-K1, Katharina Hajek wurde 5. in 4:25 in der W-K2 und Oliver Block wurde 9. in 5:43 in der M-K1.

Herzlichen Glückwunsch!

by smiley Tina Parits April 2011

 

 

Zahlreiche Titel für den HSV!

 

Am 14. Mai 2011 hatte sich der HSV die Aufgabe gestellt, die BLV Landesmeisterschaften im U14 Mehrkampf auszurichten. Das Wetter war schön, aber windig, das Gewitter wurde erst für 16:00 Uhr bestellt und hielt sich an den Zeitplan. Um ein bisschen Bewegung in die Sache zu bringen hatte man sich entschlossen, so nebenbei auch gleich einen U12 Mehrkampf auszurichten. Als Sahnehäubchen wurden auch noch unsere Knirpse gefordert und obendrein Vertreter der Lebenshilfe. Alles in Allem haben wir dann die schon fast unüberschaubare Menge von 23 HSVlernInnen beim Wettkampf platziert. Die Stimmung war toll und (Achtung Eigenlob) die Veranstaltung toll organisiert. Kurz und gut – Alles war toll.

Die beste messbare Leistung erzielte unser Tim Pokerface. Launisch erst bei 1,40 m in den Hochsprung eingestiegen erzielt er mit 1,68 m eine absolute Topleistung in dieser Disziplin.

Aber es geht nicht nur um Meter und Sekunden. Die besten nicht meßbaren Leistungen waren da von Kindern mit gebrochenen Fingern, von Kindern mit dicken Tränen weil der komische Vortex nicht weit genug flog oder diese dumme Blechstange nicht auswich, von Kindern die noch nach 1200 Meter sprinteten obwohl sie Letzte wurden. Oder von Kindern die einmal, wenn auch nur eine Runde lang schneller waren als die sonst unschlagbare Konkurrenz. Oder talentierte Untrainierte (selber schuld) die sich trotzdem bis zum Ende abmühten. Das waren auch Sieger.

Aber zurück zum Sachlichen. Zu den Fakten. Wir gratulieren nun offiziell folgenden Personen:

Tim Nemeth - Landesmeister im Mehrkampf U14 2011
Tim Nemeth - Landesmeister im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011
Felix Einrahmhof - Landesmeister im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011
Kevin Jurkovic - Landesmeister im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011
Kerstin Hausknecht - 2. Platz im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011
Lisi Kögl - 2. Platz im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011
Babsi Kögl - 2. Platz im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011
Robert Hanl - 3. Platz im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011
Rene Schiessling - 3. Platz im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011
Dominik Reznicek - 3. Platz im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011
Kathi Hajek - 3. Platz im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011
Conny Pillinger - 3. Platz im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011
Steffi Dvorak - 3. Platz im Mehrkampf U14 Mannschaft 2011

und weiter geht’s .. .. ..

Moritz Schedlbauer – 1. Platz U12
Jasmin „Jassi“ Jurkovic – 2. Platz U12
Arthur Mühlmann (ich hoffe richtig geschrieben) – 3. Platz U12

Wie gesagt – Alles war toll.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Georg Tischler für seinen Besuch, bei den Muttis (Papa, Oma, usw.) für den Kuchen, bei Hans für die Wettkampfleitung (wie war das Gefühl?) und auch bei unserem „El Presidente“ („Mir dankt ja nie jemand“) für seine Stimmgewalt. Wir bedanken uns auch bei unseren großen Nachwuchslern für die Unterstützung. Es war sicher nicht schlecht zu erfahren wie es auf der Seite der passiven Akteure aussieht.

by smiley jurkovic Mai 2011

 

 

Volksschule Bruck auf Klassenfahrt in der Sonnentherme Lutzmannsburg!

Die Sieger der „Klassenfahrt nach Lutzmannsburg“ im Rahmen des Brucker Sparkasse Citylaufes kamen 2010 aus der Volksschule Fischamenderstrasse.

Nachdem die Kinder der 2b mit ihrer Lehrerin, Andrea Linke, den Wettbewerb 2010 für sich entscheiden konnten, wurden sie von HSV Präsidentin Barbara Palmetzhofer und Werbegemeinschaft-Obfrau Marianne Bastel mit einem Startsackerl vor ihrer Reise in die Sonnentherme Lutzmannsburg verabschiedet.

Die Klassenfahrt wurde von Mitgliedern der Brucker Werbegemeinschaft (Optik Lingfeld, Juwelier Siegel, Optik Bastel, Zimmerei Weber, Faust Immobilien, dem Autohaus Csebits) sowie Michael Leiner aus Höflein gesponsert. Die hungrigen Nachwuchsathleten der 2b wurden zum Abschluss auch noch von Mc Donald´s Neusiedl/See zu einer Jause eingeladen.

Auf Grund des großen Erfolges wird auch 2011 wieder eine Klassenfahrt-Aktion im Rahmen des 12. Brucker Sparkasse Citylaufes am Samstag, den 4. Juni, durchgeführt. Die Anmeldung zum Citylauf startet am 21.März unter www.hsv-laufsport.at.

Der HSV bedankt sich bei allen Sponsoren recht herzlich!

by smiley Alexander Kovács Feber 2011