Donnerstag, 19 September 2019

hsvb header

Zusammenfassung Meisterschaften

K1600 2019 Bericht ÖM U16 Hallein Rif K1600 2019 EM Venetien Laszlo Dömös

Mehr oder minder zufrieden! ©Jurkovic                                                                          Mehr nicht minder schnell! ©Dömös

Zusammenfassung ÖM U16 Rif / ÖM Straße Kirchberg / EM Venetien!

Nicht nur im blau gelben Umfeld sind unsere Athleten unterwegs, sondern auch national und international wird sich bewegt.

Beginnen wir bei den Europameisterschaften, Laszlo Dömös M60 stand im 100m Finale (13,38sec) dieser Meisterschaften, verletzungsbedingt konnte er den Lauf nicht mehr beenden und erreichte den hervorragenden 8. Platz. Sein Sohn Robert M40 wurde in 13,30sec auf die 100m 29. in seiner Altersklasse.

Für die Meisterschaften in Salzburg Rif hatten 3 Kids (Emil Hoch / 1000m / 300m Hürde, Rebecca Diskus, Harish Speer) das Limit für die ÖM geschafft. Emil erreichte auf die 300m Hürden in 43,80sec (Kaderlimit NÖLV) den sehr guten 6. Platz und im Hochsprung mit 1,55m den 10. Platz. Rebacca erreichte mit 22,28m im Diskus ebenfalls den 10. Gesamtrang. Harish errichte bei seinem letzten Antreten für den HSV im Speer mit 30,06m den 14. Platz. Mit Harish verlässt ein weiterer sehr guter Athlet, aufgrund der eingeschränkten Trainingsbedingungen, den Verein.

Den bronzenen Abschluss bildet Robert Satke. Robert konnte bei den Österr. 10km Straßenlaufmeisterschaften in 38:03min den ebenfalls hervorragenden 3. Platz in der Mastersklasse M50 erreichen.

Herzliche Gratulation an die Athleten!

by Jurkovic, 19.September 2019

ÖM Masters Amstetten

K1600 2019 Bericht ÖM Masters Amstetten1

Ein mehr als erfolgreiches Wochenende! ©Dömös

2x GOLD, 1x SILBER und 3x BRONZE bei den Meisterschaften!

Eine Woche nach den Landesmeisterschaften konnten unsere Goldies in Amstetten bei den ÖM brillieren.

Österr. Meister M60 100m Sprint (13,41) wurde László Dömös, dann Österr. Meister M40 200m Sprint (27,24 PB) wurde sein Filius Robert Dömös sowie erreichte Robert den 3. Platz beim 100m Meter Sprint (13,07). Den 2. Platz im Hochsprung M60 (1,50 PB – gleiche Höhe wie der Sieger) ersprang Edmund „Edi“ Hutterer.

Dann unsere Damen. Erstmalig dabei Lucia Dömös. Lucia erreichte beim W60 100m Sprint (17,60) den 3. Platz ebenso wie Martina Hable-Jurkovic mit dem Hammer W45 (17,21).

Herzliche Gratulation an unsere Athleten!

Ergebnisse gibt es HIER!

Anm.d.Red.: Wären wir Fußballer würden wir jetzt ein Stadion bekommen . . . 

by Ernst Jurkovic, 26. August 2019

NÖLV Landesmeisterschaften Masters in Wien

K1600 2019 Bericht LM Masters Cricket

Manchmal ist es doch Gold was glänzt! ©Jurkovic

Drei neue Landesmeister und weitere 4 Medaillen durch unsere AthletenInnen!

Am 17. und 18. August fanden am Cricketplatz in Wien die WLV und NÖLV Landesmeisterschaften für die Mastersathleten statt. Masters beginnen ab 30 Jahre und enden jenseits der 100, der älteste Starter in diesem Jahr konnte als Geburtsjahr 1925!!! auf dem Meldezettel vermerken. Hut ab.

Mit 7 Medaillen, 3 davon in GOLD, und 5 Teilnehmern waren das unsere bisher erfolgreichsten Meisterschaften. Vielleicht werden es ja einmal mehr. Freiwillige vor.

Nun aber genug geredet, anbei die Leistungen Im Detail (ladies first) . . . Martina Hable Jurkovic LANDESMEISTERIN W45 mit der Kugel (7,30m) und 2. Platz im Diskus (18,33m PB), Laszlo Dömös LANDESMEISTER M60 im 100m Sprint (13,22sec PB), Edmund „Edi“ Hutterer LANDESMEISTER M60 im Hochsprung(1,43m und der 3. Sieg in Serie), Wolfgang Maresch 2 x 2. Plätze M60 mit dem Diskus (30,66m) und mit dem Speer (28,70m) sowie, last but not least, Robert Dömös 2. Platz im 100m Sprint M40 (13,13sec).

Wenn man nur ein wenig Ahnung vom schönsten Sport der Welt hat . . . die Weiten und Zeiten unserer Goldies sind absolut bemerkenswert.

Herzliche Gratulation!

Die Ergebnisse gibt es HIER!

by Jurkovic, 18. August 2019

STMK Masters Meisterschaften

2019 LM Masters Leibnitz

Der Dömös Clan in Lauflaune! © Dömös

Silberne Masters Landesmeisterschaften in Leibnitz!

Unsere Dömös Goldies holten am 4. August bei den Landesmeisterschaften in der Steiermark 4 x Silber in den Sprintbewerben. Ladies first . . . erstmalig Lucia 60m 11,18 sec, Laszlo 60m 8,39 sec und, last but not least, Robert 100m 13,05 sowie 200m 27,88 sec (beides pers. Bestleistungen).

Es freut mich besonders, dass sich nicht nur unsere Jugend immer wieder in die Bestenlisten eintragen kann.

Herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen!

Ergebnisse gibt es HIER!

by Jurkovic, 05. August 2019

LM U14 und Futurecup Amstetten

2019 Bericht Amstetten

Nicht nur der Himmel war strahlend Blau! ©Geyer

U14 Saisonabschluß in Amstetten!

Trotz 34 Grad im Schatten waren Maciek (diesmal nicht im Bild da im sportlichen Einsatz unterwegs), Mariechen, Lina und Frl. Lora nicht davon abzuhalten, bei den U14 LM und Futurecup anzutreten. Die Strapazen wurde durch persönliche Bestleistungen der Kids im 800er, Vortex, Sprint, Weitsprung und Hürde belohnt.

Ein Danke auf diesem Wege an das Betreuerteam für die augenscheinlich gute Arbeit . . .

Ergebnisse gibt es HIER!

by Jurkovic, 16. Juni 2019

20. LCO in Parndorf

K1600 2019 Bericht LCO Parndorf

Trotz Strapazen - ein kleines Lächeln geht immer noch! ©Tremel

Hitzeschlacht beim 20. Parndorfer Straßenlauf!

Am Samstag, dem 14.06.2019, beging der Parndorfer Straßenlauf sein 20-jähriges Jubiläum. Eine kleine Abordnung des HSV ließ es sich nicht nehmen, sich den hochsommerlichen Bedingungen auf einer Strecke von 3,3 bzw. 10 km zu stellen. Nahezu sämtliche Altersklassen waren qualitativ und quantitativ hoch besetzt, was eine zusätzliche Herausforderung darstellte.

David Bendekovics erwies sich als erfolgreichster Vereinsteilnehmer. Er konnte in seiner Altersklasse auf der 3,3km-Strecke in 14:39 den 2. Platz erobern und musste sich nur einem Läufer des ULT Gols geschlagen geben.

Artur Papp hatte nach eigenen Angaben auf der 10km-Strecke zu kämpfen und sicherte sich in der M-U20 den 5. Platz von insgesamt sechs Teilnehmern – und das mit einer Zeit von 46:39, was deutlich hervorhebt, wie stark die Konkurrenz an diesem Tag war.

Barbara Tremel belegte in ihrer Altersklasse den 6. Platz von sechs Teilnehmern. Für die 10km brauchte sie 57:57 Minuten, was ihre schlechteste 10km-Zeit seit Jahren darstellt. Die Autorin möchte allerdings erwähnen, dass Barbara einen speziellen Duathlon absolvierte, bestehend aus den Disziplinen Nova Rock – 10 km Laufen – Nova Rock. Ein Start beim Parndorfer Straßenlauf war ursprünglich nicht geplant, musste aber auf Grund des versäumten Brucker Citylaufes dann doch stattfinden. Eine wiederholte Kombination dieser beiden Disziplinen wird für die Zukunft eher nicht angestrebt.

Zum Abschluss noch ein Dankeschön in Richtung Veranstalter: Die Versorgung mit Wasser entlang der Strecke war spitzenmäßig, toll organisiert und hat an diesem Tag sicher die einen oder anderen Kreislaufprobleme verhindert! Vielen Dank dafür!

Ergebnisse gibt es HIER! 

by Babsi Tremel, 16. Juni 2019

U16 LM St. Pölten

K1600 2019 Bericht LM U16 St. Pölten

2 x 4 = Staffel! ©Jurkovic

4 Medaillen bei den U16 Landesmeisterschaften in St. Pölten!

Unsere Kids holen sich 4 Medaillen bei den NÖLV LM. Nina Bronze mit 53,01 im 300m Hürdenlauf (1 Hundertstel fehlen noch auf ÖM Limit), Emil Gold im Dreisprung (10,91m) sowie Harish Bronze auf den 300m (41,16) und Silber im Dreisprung (10,46). Neben den vielen neuen persönlichen Bestleistungen schafft Rebecca mit dem Diskus mit 25,59m das Limit für die Österr. Meisterschaften im Herbst.

Herzliche Gratulation!

Ergebnisse gibt es HIER!

by Jurkovic, 2. Juni 2019

NÖLV Hindernis Landesmeisterschaft

2019 Bericht LM Hindernis

Trotz Kapitalsturz - 3. Platz! ©Jurkovic

Zwei Bronzemedaillen bei den NÖLV Landesmeisterschaften Hindernis!

Am 18. Mai fanden die NÖLV Hindernismeisterschaften in der Südstadt statt. Mit Sophia, Marie, Amy, Nina, Karina, Rebecca und Saskia hatten wir Unmengen an Mädels mit dabei. Oliver war, nachdem die restliche Burschenschaft es vorgezogen hatte Firmung zu begehen, der einzige Vertreter des starken Geschlechtes.

Gleich zu Beginn kam dann Sophia dran, auch für die U12 gab es 10 Hindernisse, 2 Mal den Wassergraben und 1000m Tartanbahn zu überwinden. Mit 4:03,18 min lief sie dann die zweibeste Zeit unserer Mädels an diesem Tag. Natürlich muss ich anmerken, dass die Hindernisse der anderen Kids viiiiel höher waren, bei der U16 sogar 2 Stück mehr.

Dann Oliver. Brav gelaufen, aber Fußball und Hindernis, taggleich durchgeführt, sind wohl nicht wirklich kompatibel. Folgend noch Amy, Karina, Rebecca und Fr. Saskia, auch die 4 haben sich brav über den nassen Rundlauf gequält. Dabei sein und sich überwinden, die Einstellung freut mich natürlich sehr.

2019 Bericht LM Hindernis SE Marie 2019 Bericht LM Hindernis SE Nina

Jetzt fehlen Marie und Nina. Zwei tolle Läufe der jungen Damen. Marie (trotz Sturz im Wassergraben) und Nina konnten sich am Ende des Tages über ihren 3. Platz bei den Landesmeisterschaften verdienterweise freuen. Sofern ich mich nicht vertue sind´s für beiden Mädels die ersten Medaillen bei Landesmeisterschaften.

Ergebnis Landesmeisterschaft gibt es HIER!

Ergebnis Run & Jump gibt es HIER!

by Jurkovic, 19. Mai 2019

Spartan Race 2019

2019 Bericht Spartan Race

Können diese Augen Lügen? ©Hanl

Spartan Race 2019!

Am 11.05.2019 fand wieder der Spartan Race statt – diesmal zum ersten Mal in St. Pölten!

Genauer gesagt, am militärischen Übungsgelände in St. Pölten. Eines wusste ich gleich, ohne dass ich den Kurs gesehen hatte: „die werden das hügelige Gelände zu 100% ausreizen!“ Und ich sollte recht behalten . . . 

Der Start war abschüssig, am tiefsten Punkt war ein Abwassergraben (zum Glück leer), dann wieder bergauf. Klar, wer runter läuft muss auch wieder rauf. Oben das erste Doppelhindernis: zwei Wassergefüllte Schlammlöcher. Das Erste Knietief, dass Zweite etwas tiefer (das Reinkommen war eine Rutschpartie, da ging ich gleich mal auf Tauschstation). Das Wasser war mäßig warm (eigentlich A…kalt), und ohne Teamwork kamen wir da nicht mehr raus. Weiter zum ersten Kriechgraben, den Berg runter in den Wald. Von da an ging es Bergauf, Bergab, quer durch den Wald zum Schwebebalken. Der war aus Holz und so Schlammverschmiert, dass auch hier beim Raufkommen Teamwork gefragt war. Erst mal oben, ging´s dann. Dann kamen diverse Kletterwände, Slackline, Kettenschleppen, Steinschleppen, Munitionskisten einen Teil der Strecke zeigen, Holzstämme Steigungen rauf und runterschleppen, wo man eigentlich auf allen vieren kriecht, sowie die obligatorischen Hindernisse zum rüberhangeln. Zum Schluss kam noch Sandsack schleppen, Speerwerfen (ich hab getroffen, man glaubt es kaum) und die letzte Holzwand. Hier bekam ich, schon aus Gewohnheit wie mir scheint, den (zweiten) Wadenkrampf. Im Gegensatz zum letztem Jahr schaffte ich es noch aus eigener Kraft rüber. Das Überspringen des Feuers war da die leichteste Übung.

Insgesamt waren 13,5 km und 25 Hindernisse zu bewältigen. Mit meiner Zeit von 02:19:38 bin ich durchaus zufrieden.

Wie jedes Jahr bin ich überzeugt davon, dass dies mein letzter Spartan Race war.
Aber bis zum nächsten ist ja noch Zeit.

Mal sehen . . . 

by Martin Hanl, 12. Mai 2019