Trainingsplatz

Volkschule Fischamenderstraße
Fischamender Straße 48
2460 Bruck an der Leitha

Bundesgymnasium und Realgymnasium
Fischamender Straße 23
2460 Bruck an der Leitha

Ansprechpartner

Leichtathletik + COVID-19 Beauftragter
JURKOVIC Ernst
e.jurkovic@hsvbruck.com
+43 650 7213410

Citylauf / Nordic Walking / Laufcup Ost
EICHELMÜLLER Franz
f.eichelmueller@hsvbruck.com
+43 660 5475144

 

Kontakt
Samstag, 05 Dezember 2020

hsvb header

Laut neuerlichen Vorgaben seitens Bundesregierung muss das Training ab sofort ausgesetzt werden. 

Simon says . . .

 

K1600 2017 Bericht 5. NÖN Spring Cup

Robinsoncup - eine runde Sache! ©Reinprecht

Modefarbe Nummero Uno - rot!

Am 29. April wiederholte sich zum 5. Mal unsere Frühlingsveranstaltung, der NÖN Spring Cup. Mittlerweile gehört es schon zum guten Ton, dass erstens der miese Wetterbericht keine Rücksicht auf unsere Veranstaltung nimmt und zweites es scheinbar jemanden gibt, der das prognostizierte wettertechnische Unheil einfach overruled und für Sonnenschein sorgt. Kalt. Windig. Aber Sonnenschein.

Nun zur Veranstaltung. Nachdem einige, viele unserer Betreuer fluchtartig das Weite gesucht hatten und nicht anwesend waren, ich auch nicht einschätzen konnte, wie viele Athleten von anderen Vereinen teilnehmen werden, hatte ich doch ein mulmiges Gefühl. Beides hatte sich dann in Wohlgefallen aufgelöst. Aus Rest-Niederösterreich ist dann kein einziger Athlet erschienen, das Manko an Betreuer haben dann die Eltern, unser Nachwuchs und die übriggebliebenen Profis locker aufgefangen. Dafür schon einmal ein großes Danke. Danke an dieser Stelle an die Diözesanschule in Eisenstadt, die mit ein paar Athleten erschienen sind.

Sehen wir uns den Wettbewerb an. Unglaublich viele Kinder. Robinsoncupler und Futurecupler. Auch die „alten“ Veteranen waren mit von der Partie.

Im Detail Robinsoncup. Erstmalig haben wir diesen Bewerb ausgerichtet. Wobei . . . ähnliches veranstalten wird schon seit Jahren, hat sich halt nicht „Robinson“ genannt. Mit von der Partie waren 20 unserer jüngsten Kids. Um mir und uns ellenlange Beschreibungen zu ersparen, ich glaube, dass die Fotos mehr aussagen als mein kränkliches Gekritzel.

Da weiter geht´s mit Futurecup. Auch der Grundgedanke eine alte Kamelle, U14 Mehrkämpfe haben wir ja schon viele veranstaltet. Dieses Jahr - mit 18 Kindern ein sehr großes Teilnehmerfeld. Auch unsere U12 war da fleißig bei der Sache. Es fällt schwer, einzelne Leistungen rauszuklauben. Nicht, weil nicht vorhanden, sondern weil hier PB Bestleistungen am laufenden Band geliefert wurden. Einziger Wermutstropfen sind die bescheidenen Bewegungsabläufe über die Hürden. Hier ist noch locker Luft nach . . . unten. Bei machen unserer Putzies haben wir Parabelkurven im Angebot, die auch für die Raumfahrt geeignet scheinen.

Dann noch unsere Veteranen. Auch mit von der Partie, die Jungs mit flotten Beinen unterwegs, bei Nik ergab sich ein, bereits im Training zu erahnendes, Hochsprung Limit für Österr. U16 Meisterschaften mit 1,66.

Gesamtergebnisse sind wie immer bitte selbständig nachzulesen.

Ich gratuliere allen Athleten zu ihrem tollen Einsatz. Mein Wunsch wäre es, wie schon mehrfach kommuniziert, einmal im Monat die Robinsoncupler auswertig antreten zu lassen. Termin für das morgen beginnende Monat wäre Pottenstein am 13. Mai. An diesem Termin ist auch Futurecup, LM Hindenis und ÖM Hindernis. Anmeldungen nehme ich sofort entgegen.

Ergebnisse gibt es hier!

Anmerk.d.Red.: Nachtrag Mörbischer Lauftag. Auch hier HSVler dabei. U12m Sebastian 5. Platz, U16m Chrisi 2. PLatz und Line U18w 1. Platz. Herzliche Gratulation.

by Jurkovic, 30. April 2017

Wir

Partner

Sponsoren

 

Leichtathletik


Was verstehen wir unter Jugendleichtathletik?

Unser Schwerpunktthema ist die Stadionleichtahtletik. Speziell im Nachwuchsbereich. Erfreulicherweise besteht Leichtathletik nicht nur aus Laufen, sondern aus vielen unterschiedlichen Sportarten. Wir möchten Ihren Kids genau diese Vielfalt der leichtathletischen Disziplinen anbieten. Abwechslung ist für Kinder wichtig, sowohl für die geistige als auch körperliche Entwicklung.

 

Laufen – Springen – Werfen

Wir versuchen Kinder spielerisch an das Thema Leichtathletik heranführen, wir wollen den Kindern eine vollständige Ausbildung anbieten, wir bilden Grundlagen für spätere Jahre. Drill im Kinder- und Jugendalter ist nicht zielführend – wenn sie von uns erwarten, dass wir aus ihren Sprösslingen U14 oder U16 Stars machen, die schlussendlich mit 20 körperlich kaputt sind, dann sollten sie es lieber gleich bei einem anderen Verein versuchen. Gesundheit ist das wertvollste Gut, wir haben nicht das Recht, damit zu spielen.

Wir wollen zeigen, dass Bewegung Spaß machen kann. Wir legen deshalb auch Wert auf soziale Komponenten. Auf die persönliche Entwicklung der Kinder. Gemeinschaft und Disziplin sind ein wichtiger Bestandteil unseres Tuns.

Und, auch wenn´s komisch klingt - der Erfolg gibt uns recht. Wir haben mittlerweile eine Unmenge an Funsportlern aber auch Kids, die mehr wollen, die bei Landesmeisterschaften oder österreichischen Meisterschaften Erfolge feiern können.

Wir sind mittlerweile einer der größten Vereine im Bereich Jugendleichtathletik. Wenn sich die jungen Athleten dann mit 14, 15 oder 16 auf eine Spezialdisziplin konzentrieren wollen und mit 20 immer noch Sport betreiben, haben wir unser Ziel erreicht.

Sollten Sie Interesse haben, uns Ihr Kind anzuvertrauen, dann bitte einfach zum Schnuppertraining vorbeikommen. Schnuppern ist uns wichtig. Geben Sie Ihrem Kind die Chance, sich über uns eine Meinung zu bilden.

Einen Gutschein für 6 Schnuppertrainings finden Sie unten im Menü "Leichtathletik Infos" unter Download!

 

Training

Derzeit sind unsere youngsters in 5 Gruppen eingeteilt, die Einteilung der Kinder in den Gruppen erfolgt bei uns nicht stur nach Alter, sondern auch nach sozialer und sportlicher Kompetenz.

Nachdem die Begehrlichkeiten der Kinder "Ich möchte nur Spaß haben" versus „Ich möchte auch Wettkämpfe gewinnen" sehr unterschiedlich sind, bieten wir für die reinen Sozialfunsportler und Neuzugänge, klassisches Grundlagentraining und für die fortgeschrittenen Kinder oder „Ehrgeizler", bis zu dreimal die Woche auch entsprechendes Aufbautraining, an.

Was wir auf jeden Fall und in jeder Gruppe anbieten ist Spaß.

Unsere Heimstätte

Volkschule Fischamenderstraße
Fischamender Straße 48
2460 Bruck an der Leitha

Weitere Trainingsstätte

Bundesgymnasium und Realgymnasium
Fischamender Straße 23
2460 Bruck an der Leitha

 

Ansprechpartner

JURKOVIC Ernst
e.jurkovic@hsvbruck.com
+43 650 7213410

Laufen

Laufen wird bei uns in 2 unterschiedlichen Ausprägungen betrieben, als Leistungssport, im Nachwuchsbereich in Form von Grundlagenausdauer für die Leichtathletik. 


Ansprechpartner

JURKOVIC Ernst
e.jurkovic@hsvbruck.com
+43 650 7213410

Nordic Walking

Walken, aber richtig!

Nordic Walking will gelernt sein, 90% walken mit unzureichender Technik!!

Man sieht immer wieder ambitionierte Nordic Walker, die Nordic Walking nicht richtig betreiben und ihre Stöcke tragen, schleifen lassen oder mit ihnen vor dem Körper herumstochern. Daher ist es wichtig, sich die "richtige Technik" von einem "zertifizierten Instructor" beibringen zu lassen.

Bei Nordic Walken gilt wie bei jeder anderen Sportart, sie will gelernt sein. Vielerorts hört und liest man, Nordic Walken sei ein sanftes und die Gelenke schonendes Ganzkörpertraining. Leicht zu erlernen, unabhängig von Alter oder Leistungsfähigkeit.

Seien wir ehrlich. Mit dem Kauf von zwei Nordic Walking Stöcken ist es nicht getan. Um zufriedenstellend und effizient Nordic Walking zu betreiben benötigen Sie mehr als nur das richtige Sportgerät. Sie benötigen die richtige Technik.

Seien Sie versichert, dass sich der gesundheitliche Nutzen von Nordic Walking nur entfaltet, wenn vor allem die Technik des Grundschritts richtig und dynamisch ausgeführt wird.

Sparen Sie nicht am falschen Ort. Nehmen Sie die Hilfe qualifizierter Nordic Walking Instruktoren bzw. Trainer in Anspruch.


Gesundheitsaspekte, welche für Nordic Walking sprechen:

- ist die beste Sportart, bei der man schon nach kurzer Zeit zahlreiche positive Gesundheitseffekte erzielen kann

- ist gelenkschonender als Laufen, es vermindert mit der richtigen Technik die Körperlast um ca. 10 -15%, wovon Übergewichtige und Personen mit Hüft-, Knie- und Rückenproblemen besonders profitieren

- eine Sportart mit geringer Verletzungs- und Überforderungsgefahr - deshalb auch besonders geeignet zur Rehabilitation nach Sportverletzungen

- löst Muskelverspannungen im Nacken- und Schulterbereich und kräftigt die Schulter- Arm- und Brustmuskulatur. Der ständige Wechsel zwischen aktiver Armrückführung und lockerem Arm-Vorschwung erzeugt eine Muskelpumpeffekt auf einen großen Anteil der Oberkörpermuskulatur, wodurch es zu einer Mehrdurchblutung im gesamten Oberkörper und deshalb auch zu einer Lockerung von verspannten Muskeln kommt

- aktiviert durch die verstärkte Gegenrotation von Schulterachse zur Beckenachse die Atemhilfsmuskulatur, wodurch sich eine verbesserte Sauerstoffaufnahme im gesamten Organismus einstellt. Außerdem löst oder lockert die permanente Gegenrotationsbewegung hartnäckige Blockierungen in der Brustwirbelsäule

- verbessert die aerobe Herz-Kreislaufleistung: Der Belastungspuls ist bei Nordic Walking um ca. 15 Schläge höher und der Kalorienverbrauch um mindestens 20% höher, als beim schnellen Gehen ohne Stockeinsatz. Dabei ist das persönlich spürbare Anstrengungsgefühl nur gering erhöht, weil neben der Beinmuskulatur zusätzlich der gesamte Oberkörper zur Fortbewegung genutzt wird. Der vermehrte Einsatz von Muskulatur führt zwar zu einem höheren Puls (höheren Kalorienverbrauch), aber nicht zu weniger Fettverbrennung. Die zu leistende Muskelarbeit wird nämlich optimal auf den ganzen Körper verteilt, wodurch örtliche Muskelüberanstrengungen (Beinmuskulatur) bzw. Übersäuerungen vermieden werden

- schult und verbessert das Koordinationsvermögen

- reguliert wie andere Ausdauersportarten Blutdruck, Cholesterin und Körperfett positiv

- erhöht die Sicherheit auf glattem und rutschigem Untergrund und trägt dadurch auch bei ungünstigen Bedingungen zu einem natürlichen Bewegungsablauf bei

- ist die optimale, jahreszeitunabhängige Ganzkörpersportart im Freien

- eignet sich für fast jeden, ob männlich oder weiblich, jung oder alt, sportlich oder weniger sportlich

- ist zwar nicht leicht, aber für fast jeden erlernbar und nebenbei eine Sportart mit geringer Verletzungs- und Überforderungsgefahr

- macht einfach Spaß !!!


Grundtechnik

Nordic Walking ist eine Sportart mit zyklischem Bewegungsablauf. Der rechte Stock hat immer dann Bodenberührung, wenn die linke Ferse aufsetzt, der linke Stock, wenn die rechte Ferse aufsetzt. Die Stöcke werden nah am Körper geführt. Der jeweilige Stock wird schräg nach hinten eingesetzt; der Stockeinsatz sollte immer unterhalb des Körperschwerpunktes, also in der Schrittstellung auf der vertikalen Körperachse erfolgen.


Ansprechpartner Nordic Walking

EICHELMÜLLER Franz
f.eichelmueller@hsvbruck.com
+43 660 5475144

Beachvolleyball

Neu bei uns!

Im Sommer steht der Beachvolleyball Platz von 19:00 Uhr -  20:00 Uhr den HSV Mitgliedern sowie deren Umfeld, Eltern, Geschwister oder Freunde, gratis zur Verfügung. Die Termine sind HIER zu finden!

 

Ansprechpartner Beachvolleyball

JURKOVIC Ernst
e.jurkovic@hsvbruck.com
+43 650 7213410